Offene Mitteldeutsche Leichtathletik-Meisterschaften | Juni 2018

Vorbereitungen sind in entscheidender Phase

 

Die Vorbereitungen auf den Höhepunkt der Leichtathletik in Mitteldeutschland sind in die wichtige Endphase getreten. Wenn am Sonntag, den 24. Juni 2018, Sportminister Holger Stahlknecht um 10.45 Uhr die Titelkämpfe im Haldensleber Waldstadion eröffnet, werden nach heutigem Stand mehr als 250 Leichtathletinnen und Leichtathleten aus bisher neun Bundesländern und über 60 Vereinen in der Kreisstadt an den Start gehen.
Der Kampf geht hier nicht nur um Titel und Medaillen, sondern vielmehr auch um das Erreichen der Zulassungsnormen für die Deutschen Meisterschaften im Juli in Nürnberg. Im Blick haben einige Athleten auch die U 20 Weltmeisterschaften in Finnland und die Besten natürlich die Norm für die Europameisterschaften Anfang August in Berlin.
Seit langem ist das Organisationsteam dabei, sich auf diesen Höhepunkt vorzubereiten. Mit großer Unterstützung der Stadt Haldensleben wurde die Bahn nicht nur gründlich gesäubert, sondern auch neu liniert und so den veränderten Wettkampfbestimmungen angepasst. In Arbeit ist auch die Beschallungsanlage in der Sportstätte. Fleißig arbeitet das Platzwart-Team daran, alle Wettkampfanlage herzurichten.
Zahlreiche Unternehmen unterstützen das Organisationsteam des Haldensleber Sportclub. Allen voran hat die Kreissparkasse Börde die Präsentation dieser Titelkämpfe übernommen. In diesem Jahr ziert Norman Plischke das Veranstaltungsplakat. Der Haldensleber Speerwerfer, der jetzt für den SC Magdeburg startet, wird sein können am 24. Juni unter Beweis stellen.

 

 

Für den Wettkampftag selbst sind es nun die „Kleinigkeiten“ in der Vorbereitung, welche das Org.-Team zu bewältigen hat.
Teilhaben kann auch die Bevölkerung. Der Ausrichter wird für diese Meisterschaften keinen Eintritt erheben und lädt alle Haldensleber und alle Leichtathletikinteressierten des Landkreises zu diesem Höhepunkt ein. Sicher sein dürfte indes, dass eine Reihe von Stadionrekorden diese Titelkämpfe im Waldstadion nicht überdauern werden.

 


 

Die Sportart Leichtathletik hat in unserer Region große und erfolgreiche Tradition. Diese fortzusetzen und der langen Liste neue Erfolge hinzuzufügen, dafür stehen die Leichtathleten des Haldensleber Sportclubs. Spaß am Sport, am Laufen, Springen und Werfen, all das vermitteln die Übungsleiter und Trainer der Abteilung mit großem Engagement.

 

 

Seit 1995 hat sich diese Tätigkeit wieder in sportlichen Erfolgen ausgezahlt. Über 1.900 Medaillen bei Bezirksmeisterschaften, fast 1.000 bei Landesmeisterschaften und zahlreiche Titel, Medaillen und Platzierungen bei Nord- und Mitteldeutschen Meisterschaften zeigen das Leistungsvermögen ebenso, wie 21 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, davon sechs Titel.
Es wird nicht jeder Meister, aber jeder kann im regelmäßigen Training bei den Leichtathleten seine persönliche Leistungsfähigkeit erhöhen und sich fit halten.
Seit 12 Jahren ist der Haldensleber Sportclub Landes Leistungsstützpunkt in der Sportart Leichtathletik. Beim Haldensleber Sportclub ist seit 2017 eine Leichtathletik-Talentgruppe aus dem Projekt Talentfindung- und Förderung des Landes Sachsen-Anhalt installiert.

Seid herzlich willkommen bei den Blau-Gelben. Kommt in das Waldstadion und macht einfach mit!