Das SWH Waldstadion wurde 2011 bereits 10 Jahre alt. In diesen zehn Jahren stand das Haldensleber Waldstadion unter anderem der Kernsportart Olympias, der Leichtathletik, aber auch dem Fußball- und Kegelsport zur Verfügung. Wir hatten die Aufgabe, diese Sportstätte mit Leben zu erfüllen. Das haben wir getan. Allein 14 Landesmeisterschaften fanden hier statt, der Mitteldeutsche Schülervergleich, die Mitteldeutschen Meisterschaften der Schüler A, die Norddeutschen Crossmeisterschaften und schließlich am 22. August 2010 das Leichtathletikmeeting Haldensleben mit 130 Athleten aus 31 Nationen! SWH Waldstadion
Der Haldensleber Sportclub nutzt das im Jahre 2001 fertig gestellte Waldstadion für das regelmäßige Training und zahlreiche Veranstaltungen. Eine moderne Sportanlage mit einer kompletten Leichtathletikanlage vom Typ C, die über sechs Rundbahnen und acht Sprintgeraden verfügt, sowie über umfangreiche Sprung- und Wurfanlagen. Das Stadion wurde an der Stelle gebaut, an der bereits 1952 das alte Waldstadion seinen Platz hatte. Ein gesondertes Werferfeld steht ebenso zu Verfügung, wie ein modernes Kunstrasenspielfeld und eine ebenfalls mit Kunststoff ausgestattete Mehrzweckanlage. Im Keller des Stadiongebäudes befindet sich eine Vier-Bahnen-Kegelanlage. Das Stadion selbst bietet ca. 3500 Menschen Platz und verfügt dabei über 500 Sitzplätze, die von einer Tribüne überdacht sind. Ausgerüstet ist das Stadion mit moderner Zeitmesstechnik, die mit dem Bau fest verlegt wurde und somit unkompliziert und ohne großen Aufwand schnell in Betrieb genommen werden kann. Desweiteren steht auch eine elektronische Weitenmessung zur Verfügung.

Seit der Fertigstellung versuchen die Mitglieder des Vereines diese herrliche Sportstätte mit Leben, also mit entsprechenden Veranstaltungen zu füllen. So finden im Waldstadion jährlich Landesmeisterschaften in den verschiedenen Altersbereichen sowie die Kinder- und Jugendspiele des Landkreises statt. Der Mitteldeutsche Schülervergleich wurde von den Veranstaltern genauso erfolgreich vorbereitet und durchgeführt wie eine Qualifikation im Nachwuchssprint auf die Junioren Weltmeisterschaften. Mitteldeutsche Schülermeisterschaften wurden für die Teilnehmer ebenso zum Erlebnis, wie die Norddeutschen Crossmeisterschaften. Für das Team von Puerto Rico dienten die hervorragenden Bedingungen erstmals auch zur Vorbereitung auf die Leichtathletik WM 2009 in Berlin.