Bundesländervergleich AK 12/13 in Sömmerda | 8. September 2018

Gelungener Auftritt der HSC-Athleten

 

Der Bundesländervergleich der Nachwuchs-Leichtathleten zwischen den Auswahlmannschaften aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt am Sonnabend im thüringischen Sömmerda endete nicht wie in den Vorjahren mit einem Gesamterfolg von Sachsen-Anhalt. Allein die Mädchen der der Altersklassen 12 und 13 gingen aus den spannenden Wettkämpfen als Sieger hervor. Mit 78 Punkten gaben sie den Gleichaltrigen aus Thüringen (69 Punkte) und Sachsen (66 Punkte) recht deutlich das Nachsehen. Das reichte allerdings nicht für einen Gesamtsieg, denn die Jungen blieben mit nur 53 Punkten und Platz drei deutlich unter den Erwartungen zurück.

 

Clara Schiller, Leon Bahro und Sophie Schönduwe (v. l.)
in der Auswahlkluft am Sonnabend in Sömmerda

 

Mit Sophie Schönduwe, Clara Schiller und Leon Bahro waren im Kurt-Neubert-Sportpark drei HSC-Athleten am Start. Sophie kam als Schlussläuferin der zweiten 3 x 800m Staffel zum Einsatz. Nach einem Rempler eingangs der zweiten Runde kam sie ins Stolpern und knickte mit dem Fuß um. Sie lief das Rennen tapfer bis ins Ziel und blieb als Vierte nur 13 hundertstel Sekunden hinter einem Podestplatz.
Clara Schiller lief für die erste 3 x 800m Staffel unseres Landes an. Sie übergab als Führende den Stab an Luise Beutel vom SC Magdeburg. Schlussläuferin Lucie Achtel aus Leitzkau ließ dann nichts mehr anbrennen. Das Trio gewann mit fast neun Sekunden Vorsprung.
Während es für die Mädchen der erste Einsatz in der Landesauswahl war, durfte Leon Bahro bereits zum zweiten Mal ran. Beim Weitsprung landete er seinen weitesten Sprung bei 4,85m. Das war am Ende Rang acht und ein Punkt für die Länderwertung.
Für die drei HSC-Athleten war es eine große Ehre für unser Land an den Start zu gehen. Sie haben ihre Nominierung durch die leitende Landestrainerin Melanie Schulz gerechtfertigt.

HSC-Athleten mit der Auswahl in Sömmerda | 6. September 2018

Aufgefallen

 

Die Landesmeisterschaften der Altersklassen 12 bis U 20 am 16. und 17. Juni im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion dienten nicht nur zur Findung der Sieger und Platzierten. Sie waren zugleich für die Jungen und Mädchen der Altersklasse 12 und 13 auch die letzte und entscheidende Möglichkeit, sich für den jährlichen Bundesländervergleich zwischen den Auswahlmannschaften aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zu qualifizieren.
Mit Sophie Schönduwe, Clara Schiller und Leon Bahro gelang das gleich drei Athleten des Haldensleber SC. Am kommenden Samstag werden die drei für Sachsen-Anhalt im Kurt-Neubert-Sportpark in Sömmerda alles geben, um möglichst viele Punkte für den Verband einzufahren.

 

Starten am kommenden Samstag in Sömmerda:
Sophie Schönduwe, Leon Bahro und Clara Schiller(v.l.)

 

Durch die leitende Landestrainerin, Melanie Schulz, wurden Clara Schiller und Sophie Schönduwe für die 3 x 800m Staffel des Verbandes nominiert. Beide kehrten von den Landesmeisterschaften mit Medaillen nach Hause und haben sich aufgrund ihrer Ergebnisse für diese Aufgabe angeboten.
Bereits im Vorjahr durfte Leon Bahro das Auswahltrikot überstreifen. Er vertrat als Landesmeister der M 12 im Weitsprung das Land. In Dessau steigerte sich Leon auf tolle 5,18 m im Weitsprung und belohnte sich mit der Silbermedaille. Für ihn steht nun in Sömmerda der Weitsprung auf dem Programm.
Alle drei haben in den vergangenen Wochen fleißig trainiert. Jetzt gilt es in Thüringen alles zu geben. Den Schützlingen von Trainer Hartmut Baethge werden nun kräftig die Daumen gedrückt!

Weitere Beiträge ...