Vorbereitung auf Deutsche Meisterschaften | 26. Juli 2017

HSC-Athleten in der heißen Phase

 

Ferien in ganz Deutschland, das heißt für viele Schülerinnen und Schüler entspannen, sich erholen, einfach mal rumhängen. Für einige jedoch bedeutet diese Zeit, sich noch auf den Jahreshöhepunkt sportlich vorzubereiten.
Genau dies tun derzeit auch zwei Leichtathleten des Haldensleber SC. Anna Lena Piele und Lenard Gewalt werden am 18. und 19. August in Bochum-Wattenscheid bei den deutschen Schülermeisterschaften an den Start gehen. Beide haben die notwendigen und sehr hochwertigen Qualifikationen erfüllt. Zunächst war für die 15-Jährigen die A-Norm in einer Spezialdisziplin zu erreichen. Dazu war es notwendig eine B-Norm in einer anderen Disziplingruppe zu schaffen. Auch das war nicht so im Vorbeigehen zu machen. Pflicht darüber hinaus ist das absolvieren eines Block Mehrkampfes und das Erreichen einer bestimmten Normpunktzahl.
Anna Lena konnte die A-Norm im Diskuswurf schon früh erreichen. Sie erzielte am 1. Mai in Wolmirstedt mit 34,22m die notwendige Weite. Die B-Norm viel ihr dann überaus schwer. Erst am 13.07. erzielte sie bei einem Normwettkampf des Verbandes im Blockwettkampf Wurf mit 2.283 Punkten die wichtige Punktzahl. Kurios bei diesem Wettkampf, dass sie eine zweite B-Norm auch beim Weitsprung mit 4,60m erzielen konnte.
Bei Lenard viel zuerst die B-Norm. A 27.04. unterbot er in Wernigerode über 300m mit 41,57 sec. die geforderten 42 Sekunden. Zwei Tage später gelang ihm in Magdeburg mit 2.261 Punkten die Block Norm im Laufbereich. Für die A-Norm auf seiner Hausstrecke musste Lenard nach Hamburg fahren. Hier lief er am 13.05.18 die beiden Stadionrunden in tollen 2:05,37 min..

 

Anna Lena und Lenard probierten schon einmal die Meisterschaftstrikots an

 

Nun sind beide Athleten betreut von ihren Trainern Thomas Döde und Hartmut Baethge in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Titelkämpfe im Lohrheidestadion in Wattenscheid. Begleitet werden die Beiden auch immer wieder von Mitgliedern ihrer Trainingsgruppen. Alle drücken schon heute die Daumen, dass der Meisterschaftseinstand möglichst positiv wird. Dann hat sich die die aktive Ferienzeit für die Beiden auch gelohnt!

Mitteldeutsche Meisterschaften in Leinefelde-Worbis | 30. Juni 2018

Silber für Lenard

 

Mit Anna Lena Piele und Lenard Gewalt konnten sich zwei HSC-Athleten für die Mitteldeutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Schüler im thüringischen Leinefelde-Worbis qualifizieren. Die vom Ausrichter, dem SC Leinefelde, sehr gut durchgeführte Veranstaltung, zog am 30. Juni zahlreiche Mädchen und Jungen der Altersklassen 14 und 15 in den Leinesportpark.
Anna Lena Piele begann beim Diskuswurf mit 30,47m sehr ordentlich. Leider konnte sie sich nicht wie die anderen Mädchen im Wettkampfverlauf steigern. So blieb am Ende das Erreichen des Endkampfes und genau mit eben dieser Weite Platz acht. Mit gehöriger Wut ging Anna danach den Kugelstoßwettbewerb an. Wieder zeigte sie im ersten Versuch mit 11,92m einen Klasse Einstand. Das war die zweitbeste Weite, die Anna Lena bisher erzielen konnte. Sie kämpfte und haute im letzten Versuch einen sehr weiten Stoß heraus, weit über die 12 Meter. Leider gab der Kampfrichter den Versuch berechtigt ungültig. Am Ende war es Rang fünf und die Gewissheit, dass hier in Zukunft noch einiges zu erwarten ist.

 

Rang 5 im Kugelstoßen für Anna Lena Piele (rechts)

 

Für Lenard Gewalt ging es nach dem Landesmeistertitel über 800m in Dessau auch im Leinesportpark um eine Medaille. Nach einem sehr spannenden Rennen kam er als Zweiter in das Ziel. In 2:08,04 Min. lief er seine zweitbeste Zeit und holte sich hinter dem Coswiger Franz Walther die Silbermedaille.
Für Lenard beginnt nun die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften am 18. und 19. August in Bochum-Wattenscheid. Diesen Höhepunkt kann auch Anna Lena noch anpeilen. Sie hat die A-Norm im Diskuswurf schon geknackt und kämpft nun am Freitag den 13. Juli um die B-Norm.

 

Silber für Lenard über 800m

HSC-Athleten in die Auswahl berufen | 28. Juni 2018

Aufgefallen

 

Die Landesmeisterschaften der Altersklassen 12 bis U 20 am 16. und 17. Juni im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion dienten nicht nur zur Findung der Sieger und Platzierten. Sie waren zugleich für die Jungen und Mädchen der Altersklasse 12 und 13 auch die letzte und entscheidende Möglichkeit, sich für den jährlichen Bundesländervergleich zwischen den Auswahlmannschaften aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zu qualifizieren.
Jetzt kamen die Einladungen der leitenden Landestrainerin Melanie Schulz an die Vereinsvorstände. Von Seiten des Haldensleber Sportclub werden drei Athleten am Bundesländervergleich am 8. September 2018 im thüringischen Sömmerda teilnehmen.
Nominiert wurden Clara Schiller und Sophie Schönduwe für die 3 x 800m Staffel des Verbandes. Beide kehrten von den Landesmeisterschaften mit Medaillen nach Hause zurück und haben sich aufgrund ihrer Ergebnisse für diese Aufgabe angeboten.
Dritter im Bunde ist Leon Bahro. Er durfte bereits im Vorjahr das Auswahltrikot überstreifen und vertrat als Landesmeister der M 12 im Weitsprung das Land. In Dessau steigerte sich Leon auf tolle 5,18 m im Weitsprung und belohnte sich mit der Silbermedaille. Für ihn steht nun in Sömmerda der Weitsprung auf dem Programm.

 

Sophie Schönduwe, Leon Bahro und Clara Schiller (v.l.)

 

Bis zu diesem Höhepunkt sind zunächst noch einige Ferientage für die drei Athleten drin. Dann jedoch beginnen die Vorbereitungen, um im September fit im Kurt-Neubert-Sportpark zu bestehen.

Weitere Beiträge ...