Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Berichte - Haldensleber SC - Leichtathletik

Aufgefallen | 6. November 2019

Clara Schiller vom Haldensleber SC

 

Clara Schiller hat eine herausragende Saison abgeschlossen. Die Leichtathletin des Haldensleber Sportclub hat auf Landesebene alles gewonnen, was möglich war. Im Januar wurde sie Hallen-Meisterin in Magdeburg über 800m in 2:27,22 Minuten., im Juni holte sie den Titel bei den Landesmeisterschaften im Haldensleber Waldstadion. Hier lief die 13-Jährige die 800m in fantastischen 2:20,67 Minuten.
Herausragend war auch der 3. Platz bei den Team-Meisterschaften des Landes im September in Bernburg. Im Fünfkampf brachte es die Rätzlingerin auf 2.373 Punkte und kam dabei gleich zu vier neuen Bestleistungen im Sprint, über die Hürden, beim Weitsprung und im Ballwurf.
Auch bei den Meisterschaften im Crosslauf von Sachsen-Anhalt- vor kurzem am Olympiastützpunkt in Magdeburg - war Clara, die im Freiherr vom Stein Gymnasium in Weferlingen beschult wird, nicht zu schlagen. Sie absolvierte die 2,1 km lange Distanz in 7:53 Minuten.
Nun weilte Clara Schiller vom 1. bis 3. November zur Berufungsveranstaltung des Landeskaders im Bundesleistungszentrum in Kienbaum. Das olympische und paraolympische Trainingszentrum in der Nähe von Berlin diente den Athleten aus Sachsen-Anhalt als Aufenthaltsort für verschiedene Tests und Aktivitäten des neuen Landeskaders.

 

Clara Schiller im T-Shirt des Landeskaders 2020
des Landes Sachsen-Anhalt.

 

Insgesamt 63 Athletinnen und Athleten aus 18 Vereinen sowie verschiedenen Altersklassen und Disziplinblöcken nahmen an dem Lehrgang teil. Herauszuheben ist die Tatsache, dass Clara die vom deutschen Leichtathletikverband vorgegebene Norm für die höhere Altersklasse 14 über 800m um 2,5 Sekunden unterboten hat und zudem ihre Vielseitigkeit im Mehrkampf beeindruckend nachgewiesen hat.
Sie ist die jüngste Landeskader-Athletin beim Haldensleber SC und eine von zweien im Land.
Nach einer kurzen Trainingspause geht es nun mit ganzer Kraft in den Aufbau für die neue Saison. Sie soll ähnlich gut werden, wie die Vergangene. Dazu werden erneut Gesundheit und viel Fleiß notwendig sein. Unterstützt wird Clara von der Familie und von Trainer Hartmut Baethge sowie von den Lehrern des Weferlinger Gymnasiums. Mit ihrer Jahresbestzeit von 2:20,67 Minuten nimmt sie in der deutschen Bestenliste Platz drei ein.

9. Offene Cross-Meisterschaften des Sportclub Magdeburg | 26. Oktober 2019

Nachwuchs des Haldensleber SC stark in der Spur

 

Noch bevor am 26. Oktober die sachsen-anhaltinischen Meisterschaften im Crosslauf am Stadion in Magdeburg stattfanden, führte der SC Magdeburg seine nun schon traditionelle Cross-Meisterschaft durch. Mit einer nicht nur zahlenmäßig starken Gruppe von Athleten war auch der Haldensleber SC vertreten.
Unter der sieben- bis elfjährigen Athleten waren erstmals auch Sportlerinnen und Sportler der Talentgruppe dabei. Diese trainiert beim Haldensleber SC unter der Leitung von Ariane Meyer.
Um es vorweg zu nehmen, fast alle meisterten die von Lauftrainer Jürgen Eberding vorbereitete und sehr anspruchsvolle Strecke in Form eines 700m Rundkurses sehr ordentlich.
Der erste Start führte die Jüngsten an diesem Tag zusammen. Für die siebenjährigen Mädchen und Jungen galt es, die Runde einmal zu durchlaufen. Bei den Jungen lief Louis Kreikemeier ganz knapp am Podest vorbei auf Rang vier. Noch besser machten es die gleichaltrigen Mädchen. Gleich im Doppelpack sprangen Leni Gödicke in 3:15 min. auf Platz eins und Lisa Schröder in 3:24 min. auf Platz zwei. Das war ein toller Auftakt.

 

Gleich nach dem Start ging es zum ersten Mal an den Berg. Hier orientieren sich die HSC-Läuferinnen und Läufer gleich vorn.
Darleen Osinsky (99), Jonas Westphal (31), Marlene Kreikemeier (97) sowie rechts daneben Alessa Hanke und Silas Meyer.

 

In der Altersklasse 8 holte sich Jette Florentine Veit in 3:09 min. einen starken zweiten Platz. Maja Weigel (3:16 Min.) als Fünfte, Lena Ostehr (3:30 Min.) als Achte und Juline Preim (3:39 Min.) mit Rang 11 legten ein starkes Ergebnis hin.
Bei den Neunjährigen sorgte Holly Conrad nach einem herausragenden Rennen für eine dicke Überraschung. Die Schackensleberin hat sich beim HSC stark weiterentwickelt und lief in Magdeburg in tollen 2:56 Min. zum Sieg. Auf Platz fünf kam Frieda Barnieck. Sie brachte es auf 3:25 Min.
Bei den Jungen zeigten sich Fabian Luca Wiersdorf mit 3:13 Min auf Platz sechs und Benjamin Reckling mit 3:17 Min. auf dem achten Platz im Soll.
Fortan ging es nun über zwei Runden, also gut 1.400 m. Hier war der Haldensleber SC mit Silas Meyer auf Platz vier und zeitgleich mit dem Fünften, Trainingsgefährten Lukas Rüter, in 6:22 Min, sowie Jonas Westphal als Achter in 6:40 min. sehr ordentlich vertreten.
Bei den Mädchen der AK 10 war es wieder Alessa Hanke, die nach einem starken Lauf den Sprung auf das Podest schaffte. In 5:57 Min. wurde sie Dritte.

 

Alessa Hanke läuft als Dritte der Altersklasse 10
durch das Ziel.

 

Maja Witte (8.), Jette Strauß (9.) und Matilda Gödicke (10.) folgten in Sichtkontakt. Neu in der Gruppe zeigte auch Runa Doblies in 6:24 Min. und Platz 14 eine ordentliche Leistung. Kurz dahinter schaffte auch Lotte Lorenz die anspruchsvolle und ungewohnte Strecke.
Über zwei Runden der W 11 musste sich Darleen Osinsky dieses Mal Dauerkonkurrentin Mara Simon vom SC Magdeburg beugen. Fünf Sekunden hinter Mara wurde Darleen in 5:42 Min. gute Zweite.

 

Darleen Osinsky präsentiert die Urkunde
für Platz zwei in der AK 11.

 

Nicht ganz zufrieden war Marlene Kreikemeier an diesem Tag mit Platz acht in 6:24 Min. Das hat sie schon viel besser gezeigt. Im Soll zeigte sich Nele Vester, die am Ende 14. wurde.
Das war der Abschluss der Freiluftsaison und die Veranstaltungen unter dem Hallendach beginnen auch schon am kommenden Wochenende in Stendal und Magdeburg.

Weitere Beiträge ...