Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Hallen-Landesmeisterschaften im Fünfkampf | Januar 2012 - Haldensleber SC - Leichtathletik

Hallen-Landesmeisterschaften im Fünfkampf | Januar 2012

Anneli Müller holt Überraschungsgold

 

Die Sporthalle Brandberge in Halle war am Sonntag Austragungsort der Landesmeisterschaften im Fünfkampf sowie für die Langstrecken Distanzen. Krankheitsbedingte Ausfälle haben die Teilnehmerzahl auf Seiten des Haldensleber SC reduziert. Diejenigen Mädchen und Jungen, die an der Saale indes am Start waren, heben zumeist anständige Leistungen abgerufen. Allen voran gilt dies für Annelie Müller in der Altersklasse U 16. Die 14- Jährige steigerte sich im Wettkampf von Disziplin zu Disziplin. Sie begann mit Bestzeit über die Hürden, kam beim Weitsprung mit 4,72m ihrem Bestwert sehr nahe, übersprang anschließend tolle 1,48m. Den guten 7,45m mit der Kugel, lies Anneli einen furiosen 800m Lauf folgen. Diesen gewann sie in neuer Bestzeit von 2:37,14 Min.. Am Ende standen 2.381 Punkte auf ihrem Konto. Ihre Goldmedaille gewann Anneli Müller mit neun Zählern Vorsprung vor Lena-Katharina Schneider vom SV Halle.

 

Große Freude herrschte bei der Siegerehrung bei Anneli Müller, die sich vor der Hallenserin Lena-Katherina Schindler (l.)
und der in Magdeburg trainierenden und für den SV Blau-Weiß Empor Wanzleben startenden
Catharina Bartsch (r.) den überraschenden Meistertitel holte.

 


Nur knapp scheiterten gleich drei Athleten des Haldensleber SC am Podest. Svenja Kolbe (2.223 Punkte) in der U 14, Theresa Sachse (2.135 Punkte) und Norman Plischke (2.472 Punkte) in der U 16 kamen am Ende auf dem undankbaren vierten Platz ein. Svenja Kolbe kam als Beste aus dem Nordbereich hinter drei Hallenser Mädchen der AK 13 ein. Sie machte einen ausgeglichenen Mehrkampf, ohne Ausreißer nach oben oder unten. Theresa Sachse legte einen soliden Mehrkampf hin und hatte mit 10,01 sec. über die Hürden ihr bestes Einzelresultat. Auch Norman Plischke begann sehr ordentlich. Zeigte sich mit Bestweiten beim Weitsprung und Kugelstoßen gut in Schwung. Dann zeigte er beim Hochsprung Schwächen und war bei abschließenden 800m Lauf ziemlich breit. Positiv auch der fünfte Platz durch Nele Tegener in der AK 15. Bei den Mädchen der AK 14 zogen auch Paula Thielecke und Hannah Kloß noch unter die Top Zehn der Meisterschaften. Mit Rang acht ging das auch bei Jennifer Plock AK 12 und Arvid Kersten AK 15 ordentlich. Die Mädchen der U 16 mit Anneli Müller, Theresa Sachse, Nele Tegener, Paula Thielecke und Hannah Kloß legten in der Mannschaftsbetrachtung nach dem SV Halle das zweitbeste Mannschaftsergebnis hin. Einziger Läufer des Haldensleber SC war Lukas Keweloh an diesem Tag. Der 12-Jährigen legte einen ordentliches 2000m Rennen hin und kam in neuer Bestzeit als siebenter in das Ziel.

 

Freude nach einem anstrengenden Wettkampf (v.l.) Nele Tegener, Theresa Sachse, Hannah Kloß, Anneli Müller,
Paula Thielecke, Svenja Kolbe und Arvid Kersten. Norman Plischke (oben) behält die Übersicht.