Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 2. Internationales Leichtathletik Sparkassen-Meeting Haldensleben mit guter Medienresonanz - Haldensleber SC - Leichtathletik

2. Internationales Leichtathletik Sparkassen-Meeting Haldensleben mit guter Medienresonanz

Viele Meeting-Starter reisen jetzt nach London

 

Das 2. Leichtathletik Sparkassen-Meeting in Haldensleben (15.7.) hatte wieder sehr gute Resonanz bei den überregionalen Medien. Allein in fast vierzig deutschlandweiten Online-Medien wurde Haldensleben genannt. Schon daran wird deutlich, welch weitreichende Wirkung der Wettkampf hatte und über Ländergrenzen hinaus Werbung für die Börde macht. Auch für die eigene Bilanz sind die neuen Meeting- und Stadionrekorde herausragend. In 11 von 14 Disziplinen wurden neue Rekorde aufgestellt, ob bei den Staffeln, im Sprint oder den langen Läufen und technischen Disziplinen. Es gab zahlreiche Ergebnisse, die sich international sehen lassen können. Beispielsweise stellen über 3000 m der Frauen die 8:44,41 Minuten der Äthiopierin Azemra Gebru eine Weltklassezeit dar, in der Statistik gehört sie seitdem zu den Top-Ten in der Welt in diesem Jahr (IAAF/2012).
Wenn es auch erfahrungsgemäß immer wieder kurzfristig Veränderungen gibt, viele Starter von Haldensleben können die Leichtathletik-Fans dann bei den Übertragungen aus London von den Olympischen Spielen wiedersehen (27.7.-12.8.). Beispielsweise die 4 x 100m Staffeln der Frauen und Männer aus Brasilien, Kolumbien und den Niederlanden. Oder die 800-m-Läuferinnen Caster Semenya (Südafrika), Diane Cummins (Kanada) und Alice Schmidt (USA). Im Diskuswurf wollen natürlich die Haldensleber Siegerin Yarelis Barrios aus Kuba und die Australierin Dani Samuels wieder ganz weit oben auf dem Siegertreppchen stehen. Die deutschen Olympiastarter - wie Nadine Müller - hatten in diesem Jahr auf einen Start in Haldensleben verzichtet, um die unmittelbare Olympiavorbereitung optimal zu gestalten. Ob das Konzept aufgeht, werden alle interessierten Sportfreunde in wenigen Tagen wissen.