Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 17 Medaillen für HSC-Leichtathleten bei Bezirksmeisterschaften in Schönebeck | 13. Juni 2015 - Haldensleber SC - Leichtathletik

17 Medaillen für HSC-Leichtathleten bei Bezirksmeisterschaften in Schönebeck | 13. Juni 2015

Norman und Linett ganz stark

Auf der gerade einmal 4 Tage alten Bahn im Stadion des Schönebecker SC gab es am Sonnabend die Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften der U 14 bis U 20. Gute Teilnehmerfelder, tropische Temperaturen – vom angekündigten Regen nur wenige Tropfen - und wie sich herausstellte eine schnelle Bahn, boten den Athleten beste Voraussetzungen.

Der Ausfall von einer größeren Zahl von Startern ließ die Anzahl der HSC-Athleten überschaubar werden. So gesehen lassen die am Ende der Titelkämpfe herausgesprungenen 17 Medaillen, davon 10 Titel, die Bilanz in einem positiven Licht erscheinen.

Für das herausragende Resultat der Meisterschaften sorgte Speerwerfer Norman Plischke. Im zweiten Versuch flog der Speer auf tolle 73,95m. Persönliche Bestweite, zum vierten Mal in Folge die WM Norm (70,00m) geknackt und dem seit 1991 stehenden Landesrekord auf neun Zentimeter nahegekommen. Ein toller Wurf. Am kommenden Sonnabend kann der Schützling von Trainer Thomas Döde bei der DLV-Gala in Schweinfurt sein Ticket für die U 18 Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) buchen. Die Haldensleber Leichtathleten drücken dem Schüler des Friedrich-Förster-Gymnasium fest die Daumen!

 

Norman Plischke beim Abwurf zu seiner neuen Bestweite von tollen 73,95m.
Am Sonnabend kann er in Schweinfurt den entscheidenden Schritt in
Richtung Junioren Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) gehen.

 

Ein weiteres Achtungszeichen setzte Linett Fauter über 800m der W 15. Die von Hartmut Baethge trainierte Top-Läuferin beherrschte ein toll besetztes Rennen nach Belieben. In 2:18,80 Minuten verbesserte Linett ihre Bestzeit um fast drei Sekunden. Sie erreichte nach den 300m und den 3000m auch über diese Distanz die Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften im August in Köln. Auch über 300m holte sie sich an diesem Tag den Titel.

 

Linett Fauter (Startnummer 50) setzte sich als Jüngste in einem starken Feld über 800m mit neuer persönlicher
Bestzeit durch. In 2:18,80 Min. unterbot sie die Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften in Köln deutlich.

 

Zweifache Meisterin wurde auch Anna-Lena Piele in der AK 12. Neben dem Diskuswurf und dem Speerwurf, mit persönlichen Bestwerten, gewann sie beim Kugelstoßen auch noch Silber. Wie Anna-Lena machte auch Alterskollege Lenard Gewalt einen großen Schritt nach vorn. Er lief die 800m in tollen 2:32,99 Min. und gewann das Rennen mehr als deutlich. Einen Start-Ziel-Sieg mit neuer Bestzeit landete auch Janne Kloß. Über 2000m blieben die Uhren bei seinem souveränen Sieg bei starken 7:04,32 Min. stehen. Stark im Aufwind ist auch Janne´s Trainingsgefährtin Leonie Gerike. Die 800m der U 18 gewann sie deutlich und konnte ihre Saisonbestleistung zur Vorwoche deutlich steigern. Ihren ersten Dreisprung-Titel gewann Julia Kellner mit dünnem Vorsprung. Der dritte Rang beim Weitsprung mit ordentlichen 5,19m war nicht viel schlechter. Trotz einiger Allergiebeschwerden setzte sich Tim Schäper über 100m in soliden 11,19 sec. durch. Im Hochsprung der W 12 kam Julié Willwoldt auf 1,40m, stellte ihre Bestleistung ein und gewann die Silbermedaille. In der W 15 startete Theresa Staude dieses Mal als Jüngste über 300m. Sie lief Bestzeit und wurde mit Platz zwei belohnt. Über 800m der W 13 lieferten Fränze Grellmann und Lea-Marie Laue ein souveränes Rennen ab. Auf der Zielgeraden wurden beide dann überraschend noch von der Genthinerin Alina Glomb abgefangen. Für Lea als Zweite und Fränze als Drittplatzierte gab es dennoch neue Bestzeiten. Trotz Rang 3 über 3000m war Niklas Lehrmann in der U 18 nicht mit seiner Zeit zufrieden. Mit dem vierten Platz über 300m der M 15 in 40,96 sec. konnte Lukas Keweloh indes wohl gut zufrieden sein.Die Leichtathleten des Haldensleber SC sind am kommenden Wochenende Gastgeber bei den Landesmeisterschaften der Jugend U 20 bis U 14. Am Sonnabend und Sonntag werden weit über 110 Entscheidungen im Haldensleber SWH-Waldstadion fallen. Mit dabei sein werden neben den gastgebenden Athleten auch 460 Aktive aus 40 Vereinen des Landes. Täglich von 10 bis 16 Uhr sind spannende und sicher auch hochkarätige Entscheidungen zu verfolgen. Der Eintritt ist frei.

 

Die Ergebnisse der HSC-Athleten: 

1. 800m M 12 Lennard Gewalt 2:32,99 Min. PB  
1. 2000m M 13 Janne Martin Kloß 7:04,32 Min. PB  
1. 100m U 18 Tim Schäper 11,19 sec.    
1. Speer U 18 Norman Plischke 73,95 m PB  
1. Diskus W 12 Anna-Lena Piele 22,70 m PB  
1. Speer W 12 Anna-Lena Piele 27,20 m PB  
1. 300m W 15 Linett Fauter 43,45 sec.    
1. 800m W 15 Linett Fauter 2:18,80 Min. PB DM-Norm
1. Drei W 15 Julia Kellner 10,13 m    
1 800m U 18 Leonie Gerike 2:23,68 Min.    
2. Hoch W 12 Julié Willwoldt 1,40 m    
2. Kugel W 12 Anna-Lena Piele 8,10 m PB  
2. 800m W 13 Lea-Marie Laue 2:28,03 Min. PB  
2. 300m W 15 Theresa Staude 47,93 sec. PB  
3. 3000m U 18 Niklas Lehrmann 10:50,74 Min.    
3. 800m W 13 Fränze Grellmann 2:28,91 Min. PB  
3. Weit W 15 Julia Kellner 5,19 m    
4. 75m M 12 Lennard Gewalt 11,05 sec. VL 10,73 sec. PB  
4. 300m M 15 Lukas Keweloh 40,96 sec.    
4. 100m W 15 Linett Fauter 13,29 sec.    
5. 100m W 15 Julia Kellner 13,31 sec.    
7. Weit M 12 Lennard Gewalt 4,07 m