Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Mitteldeutsche Leichtathletik Meisterschaften in Gotha | 11. Juli 2015 - Haldensleber SC - Leichtathletik

Mitteldeutsche Leichtathletik Meisterschaften in Gotha | 11. Juli 2015

HSC-Athleten mit Bestleistungen zu Medaillen

Das Volksparkstadion im thüringischen Gotha war am vergangenen Sonnabend Austragungsort der 18. Mitteldeutschen Meisterschaften der Altersklasse U 16. Die besten Mädchen und Jungen der Altersklassen 14 und 15 aus den Landesverbänden Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt traten am ersten Ferienwochenende zu ihrem Wettkampfhöhepunkt an. Neben den Zulassungsnormen hatten die Teilnehmer auch den Nachweis zu erbringen, dass sie erfolgreich einen Mehrkampfblock absolviert hatten. In Gotha mit dabei waren auch fünf Starter vom Haldensleber SC. Wie sich am Ende zeigte, konnten alle im Konzert der Besten Mitteldeutschlands durchaus bestehen.

Ein erneutes Achtungszeichen setzte Linett Fauter. Bereits sehr zeitig musste sie die 3000m Strecke in der W 15 in Angriff nehmen. Gemeinsam mit ihren Konkurrentinnen und den zeitgleich antretenden Jungen der AK 14 und 15 ergab das schon ein riesiges Starterfeld. Linett ging von Beginn an das Höllentempo der Jungen mit, fand erst nach einigen Runden ihren eigenen Rhythmus. Die vom Trainer ausgegebene Marschtabelle war so schnell über den Haufen geschmissen. Linett lief die ersten 1000m in 3:18 Min. durch und lag bei 2000m bei tollen 6:57 Min. Am Ende blieb die Uhr bei 10:45,84 Minuten stehen. Das brachte ihr nicht nur den souveränen Meistertitel und eine neue tolle Bestzeit, sondern derzeit auch Rang drei der Deutschen Bestenliste über 3000m ein.

 

Linett Fauter gab über 3000m auch den Jungen Fersengeld. Sie unterbot ihre Bestzeit um fast 20 Sekunden,
wurde Mitteldeutsche Meisterin und steht auf Rang drei der deutschen Bestenliste.

 

Silber gewann Julia Kellner im Dreisprung der W 15. Mit 10,72m stellte sie ihre persönliche Bestweite ein. Julia legte einen stabilen Wettkampf hin und musste sich nur der deutschen Jahresbesten Alisa Semenova vom Dresdener SC beugen. Dies allerdings sehr deutlich. Die Dresdenerin kam auf fantastische 12,04m. Für Julia steht als nächstes Ziel, die 11-Meter-Marke zu knacken. Das wird sie erreichen, vielleicht bei den Deutschen Meisterschaften. Das dritte Edelmetall für den Haldensleber SC holte sich über 2000m der W 14 Lena Zimmermann. Lena ging das Rennen mutig an und wurde dafür mit Bronze belohnt!

 

Mit 10,72m stellte Julia Kellner ihre persönliche Bestleistung im Dreisprung ein
und wurde Mitteldeutsche Vizemeisterin.

 

Neben dem kompletten Medaillensatz für die Schützlinge von Trainer Hartmut Baethge gab es weitere ordentliche Leistungen. Mit Rang sechs belohnte sich Theresa Staude über 800m der W 14. Theresa lief ein tolles Rennen und unterbot ihre Bestzeit um mehr als 5 Sekunden auf 2:31,29 Min. Nach Bronze bei den Landesmeisterschaften und dieser Leistung von Gotha geht der Aufschwung nun hoffentlich weiter!

 

Theresa Staude (vorn) lief ein tolles 800m Rennen und unterbot ihre Bestzeit um mehr als 5 Sekunden.
Hier im Zweikampf mit Emilia Grahle vom OSLV Bautzen,
der sie am Ende den Vorrang lassen musste.

 

Gleiches ist auch von Lukas Keweloh zu hoffen. Der Schützling von Trainer Lothar Scheschonk hat sich in diesem Jahr toll weiterentwickelt. Dies bestätigte er auch in Thüringen. Die 300m der M 15 durchlief Lukas in starken 39,46 sec.. Damit konnte er seine Bestzeit um mehr als eine halbe Sekunde verbessern und landete auf dem sechsten Rang.

Für die meisten Teilnehmer waren diese Meisterschaften der Wettkampfhöhepunkt des Jahres. Die besten von Ihnen haben allerdings noch größeres vor. Am 8. Und 9. August werden die 15-jährigen Mädchen und Jungen in Köln bei den Deutschen Schülermeisterschaften antreten. Vom Haldensleber SC haben Linett Fauter, Julia Kellner und Ronja Weiß die Zulassungsnormen erreicht. Für die drei und deren Trainer heißt es nun weiter fleißig trainieren, um für die Titelkämpfe und das Erlebnis Deutsche Meisterschaft gut gerüstet zu sein.

 

Die Ergebnisse der HSC-Athleten:

 

1.

W 15

3000m

Linett Fauter

10:45,84 Min.

PB

2.

W 15

Drei

Julia Kellner

10,72 m

PB eingestellt

3.

W 14

2000m

Lena Zimmermann

7:47,02 Min.

 

6.

W 14

800m

Theresa Staude

2:31,29 Min.

PB

6.

M 15

300m

Lukas Keweloh

39,46 sec.

PB

8.

W 15

300m

Linett Fauter

43,32 sec.

 

9.

W 15

Weit

Julia Kellner

5,00 m

 

10.

W 14

300m

Lena Zimmermann

44,32 sec.