Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Mitteldeutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt | 30. Januar 2016 - Haldensleber SC - Leichtathletik

Mitteldeutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt | 30. Januar 2016

Norman Plischke mit neuer Bestweite zum Titel

 

In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt fanden am vergangenen Sonnabend die Mitteldeutschen Meisterschaften der Altersklassen U16 sowie die Winterwurfmeisterschaften der U18 und U20 statt. Die besten Aktiven der Landesverbände aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dieser Altersklassen gaben sich im und um das Steigerwald Stadion ein Stelldichein. Inmitten des im grundsätzlichen Umbau steckenden Hauptstadions führten die Werfer ihre Titelkämpfe durch. Nicht nur die Baustelle an sich, vielmehr der heftige Wind und die riesigen Starterfelder verlangten den Aktiven einiges ab. So dauerte der Speerwurfwettkampf fast eine Stunde und 45 Minuten ehe alle Athleten ihre sechs Versuche absolviert hatten. Darunter hat bei allen die Leistung von Versuch zu Versuch gelitten. Für den Haldensleber Norman Plischke war es der zweite Wettkampf in diesem Winter mit dem neuen Männerspeer. Er kam mit 61,50m nach Erfurt und ging auch nicht als der Favorit in das Rennen. Diese Rolle hatte eher der Hallenser Georg Stahn inne, der es schon auf fast 64 Meter in diesem Winter gebracht hat. Doch Norman ging den Wettkampf konzentriert an und ließ den 60,46m im ersten Versuch mit 63,40m im zweiten Wurf eine neue Bestweite folgen. Am Ende des langen Wettkampfes sollten diese 63,40m für den HSC-Athleten reichen. Stahn wurde mit 61,77m Zweiter.

 

Norman Plischke am Ablauf zu seinem besten Versuch an diesem Tag. Mit seiner Bestweite
von 63,40m gewann er in Erfurt den Titel des Mitteldeutschen Meisters.

 

Mit Theresa Staude hatte eine weitere Athletin die Norm für diese Titelkämpfe erreicht. Ihre Bestzeit, bei den Landesmeisterschaften aufgestellt, lag knapp unter der geforderten Zeit über die 800m. In der Erfurter Leichtathletik-Halle am Steigerwald Stadion waren 12 Mädchen am Start. Im ersten Lauf wurde es für Theresa ernst. Sie kam nicht gut vom Start weg und musste viel Kraft und einiges an Zeit investieren, um die eigentlich geplante Marschroute durchziehen zu können. Nach einem langen Sprint setzte sie sich an die dritte Position und hielt diese bis in das Ziel. Ein klügerer Start und hier wäre für sie noch mehr möglich gewesen. Am Ende zeigte die Hallenuhr 2:31,11 Min. Theresa hat eine anständige Vorstellung abgeliefert, hat wieder dazugelernt und wird sich gut auf die Freiluftsaison vorbereiten. Keine Frage, dass sie sich weiter verbessern wird. Denn wer so fleißig trainiert, wird den Lohn ernten.

Während für Norman die erste Ferienwoche mit einem Trainingslager in Kienbaum stattfindet, bereiten sich die Mädchen der U18 auf ihre Mitteldeutschen Meisterschaften vor, die am 6. Februar an gleicher Stelle in Erfurt ausgetragen werden.