Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Mitteldeutsche Schülermeisterschaften in Dessau | 25. Juni 2016 - Haldensleber SC - Leichtathletik

Mitteldeutsche Schülermeisterschaften in Dessau | 25. Juni 2016

Dreimal Bronze für HSC-Athleten

 

Bei den Mitteldeutschen Schülermeisterschaften am vergangenen Sonnabend konnten die Leichtathleten des Haldensleber SC gleich drei Bronzemedaillen erkämpfen. Im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion lieferten sich die besten Nachwuchsathleten der Altersklassen 14 und 15 aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, bei fast tropischen Temperaturen, heiße Kämpfe um Medaillen und gute Platzierungen. Es waren sehr gute Titelkämpfe auf einem hohen Niveau. Erfreulich, dass die vier für diese Meisterschaften qualifizierten Athleten des Haldensleber SC hier mehr als mithalten konnten.
Über 800m der M 14 konnte Janne Martin Kloß mit einer überzeugenden Vorstellung sein gewachsenes Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen. Nach zwei temposcharfen Stadionrunden kam er als Dritter in das Ziel. Tolle 2:10,85 Min. stellten eine erneute Verbesserung seiner Bestleistung dar. Verdienter Lohn: die Bronzemedaille.

 

Janne Martin Kloß (links) bei der Siegerehrung

 

Über die 2000m der AK 14 stellte sich Fränze Grellmann einem sehr leistungsstarken Starterfeld. Auch sie legte ein tolles Rennen hin, konnte den Meldeabstand von der Zeit her auf die vor ihr einkommenden Nina Franke vom SC Magdeburg und Lisa Marie Hoffmann aus Meißen im Ziel erheblich verringern. In 7:04,33 Min. lief Fränze nicht nur zu Bronze, sondern unterbot zugleich die D-Kader Norm des deutschen Leichtathletik Verbandes.
Die Bronzemedaille gewann auch Theresa Staude in der W 15 über 3000m. Leider konnte Theresa an diesem Tag nicht das zeigen, was sie wirklich kann. In der fast tropischen Hitze nahm sie sich von Beginn an zurück und verkrampfte zusehends. Mit 12:24,46 Min. reichte es dennoch für Bronze.
Pauline Weiß war die Jüngste im Feld der Dreispringerinnen und die Einzige, welche die Zulassungsnorm als 14-Jährige für die AK 15 geschafft hat. Mit 10,07 m wurde sie am Ende eines für sie sehr aufregenden Erlebnisses einer Mitteldeutschen Meisterschaft Sechste. Nur zehn Zentimeter weiter, wäre Pauline schon Vierte. Das zeigt, auf welch großem Niveau sie sich schon jetzt befindet. Entwickelt sie sich weiter so, dann könnte es für Pauline Weiß im kommenden Jahr bereits für Deutsche Meisterschaften reichen.