Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 65. GutsMuths Gedächtnis Sportfest in Quedlinburg | 10. September 2016 - Haldensleber SC - Leichtathletik

65. GutsMuths Gedächtnis Sportfest in Quedlinburg | 10. September 2016

HSC-Leichtathleten mit 50 Podest Plätzen sehr erfolgreich

 

Das 65. GutsMuths Gedächtnis Sportfest im Quedlinburger Jahn-Stadion lockte am vergangenen Sonnabend fast 300 Aktive aus 32 Sportvereinen aus vier Bundesländern an. Vom Veranstalter wurde die kleine Jubiläumsveranstaltung sehr gut organisiert und bei ausgezeichneten Witterungsbedingungen zeigten die Athleten zu diesem späten Saisonzeitpunkt noch einmal ordentliche Ergebnisse. Für überraschend viele Aktive sprang sogar noch einmal eine persönliche Bestleistung heraus. Mit fast 40 Mädchen und Jungen waren die Leichtathleten des Haldensleber SC nicht nur von der Anzahl her schlagkräftig. Insgesamt brachten es die Blau-Gelben auf genau 50 Podestplätze! Allein 20 mal gab es die Goldmedaille.
Es war eine Freude zu sehen, wie die jüngsten HSC Starter zeigten, was sie beim Training bereits gelernt haben. Da bestimmten in der AK 07 mit Alessa Hanke, Maja Witte und Jette Strauß gleich alle drei HSC-Mädchen die Konkurrenz. Aber auch Darlene Osinski, Annelie Hampel, Darlene Priegnitz, Marlene Kreikemeier oder Leni Meyer. Konnten mit der Konkurrenz mehr als mithalten. Bei den Jungen war es Silas Meyer dem gleiches bescheinigt werden kann.

 

Räumten in der AK 7 richtig ab.
V. l. die HSC Mädchen Alessa Hanke,(61), Maja Witte (85) und Jette Strauß (80)

 

Bei den etwa Älteren in der AK 10 und 11 zeigten sich Sophie Schröder und Leon Bahro in Medaillenlaune. Im Soll sind auch Clara Schiller, Carolina Hartmann und Robert Engel.
In der AK 14 unterstrich Janne Martin Kloß seine ausgezeichneten Trainingsleistungen. Neben einer souveränen 800m gab es Bestleistungen im Sprint und beim Weitsprung. Ohne Versetzung kam Tim Schäper durch die Sprintstrecken.
Bei den Mädchen zeigten sich gleich mehrere junge Damen schon wieder gut in Schwung. Vor allem Lena Zimmermann zeigte sich bei ihrem Ausflug in der höheren Jugendklasse über 200m sehr stark, verbesserte sich um acht Zehntelsekunden.

Lena Zimmermann (86) lief über 200m in der höherklassigen U 18 zu einer neuen Bestzeit.
Neben ihr kann sich Julia Jacobs (18) vom SV elektronic Hohen Neuendorf
erst auf den letzten Metern behaupten.

 

Julia Kellner brachte es beim Weitsprung ebenfalls zu einer neuen Bestleistung. Gleiches gilt für Julias Trainingsgefährtin Pauline Weiß mit Bestweite in der W 14.

Mit 5,29m landete Julia Kellner beim Weitsprung der U 18
gleich zwei Mal bei einer neuen Bestleistung.

 

Einen sehr guten Eindruck hinterließen auch Ronja Weiß und Ariane Meyer. Die Werferinnen bewegten die Wurfgeräte dich an die Bestmarken heran.

Siegerehrung für Ariane Meyer,
die in der W 35 das Kugelstoßen und den Diskuswurf gewann.
In den freien Minuten betreute die lizenzierte C-Trainerin auch noch die Wettkämpfer.

 

Konstant positiv war der Auftritt über 800m von Fränze Grellmann und Theresa Staude. Beide beherrschten das Rennen souverän. Anschluss scheint auch Lea-Marie Laue wieder zu finden. Sie hat ein halbes Jahr pausiert.
Ein positiver Tag also, auch für viele, der hier nicht genannten Aktiven.
Am kommenden Sonnabend steht in Bernburg der Team-Wettkampf der 10 bis 13-jährigen Mädchen und Jungen auf dem Programm. Tags darauf treffen sich die etwas Älteren dann in Schönebeck zum Bahnabschlusssportfest.

 

Die Podest Platzierungen der HSC-Athleten:

 

M 11

1.

Weit

Leon Bahro

4,36 m,

 

M 14

1.

100m

Janne Martin Kloß

13,17 sec.

PB

M 14

1.

800m

Janne Martin Kloß

2:15,53 Min.

 

MU 20

1.

200m

Tim Schäper

23,41 sec.

 

W 07

1.

50m

Maja Witte

9,07 sec.

 

W 07

1.

400m

Alessa Hanke

1:26,12 Min.

PB

W 07

1.

Weit

Alessa Hanke

3,07m

PB

W 07

1.

Ball

Alessa Hanke

20,70 m

PB

W 08

1.

Ball

Annelie Hampel

25,09 m

PB

W 08

1.

400m

Darlene Osinski

1:22,84 Min.

PB

W 10

1.

800m

Clara Schiller

2:46,19 Min.

 

W 11

1.

50m

Sophie Schröder

8,05 sec.

 

W 11

1.

800m

Sophie Schröder

2:45,85 Min.

 

W 14

1.

800m

Fränze Grellmann

2:34,26 Min.

 

W 15

1.

100m

Lena Zimmermann

13,22 sec.

 

W 15

1.

800m

Theresa Staude

2:35,35 Min.

 

WU 18

1.

Weit

Julia Kellner

5,29 m

PB

WU 18

1.

Kugel

Ronja Weiß

11,36 m

 

W 35

1.

Kugel

Ariane Meyer

9,77 m

 

W 35

1.

Diskus

Ariane Meyer

30,59 m

 

M 10

2.

800m

Robin Meyer

2:55,02 Min.

PB

M 11

2.

800m

Robert Engel

2:59,51 Min.

PB

M 11

2.

50m

Leon Bahro

7,93 sec.

 

M 14

2.

Weit

Janne Martin Kloß

5,07 m

PB

MU 20

2.

100m

Tim Schäper

11,52 sec.

 

W 05

2.

50m

Leni Meyer

13,10 sec.

PB

W 05

2.

Weit

Leni Meyer

1,75 m

PB

W 05

2.

Ball

Leni Meyer

7,28 m

PB

W 07

2.

50m

Alessa Hanke

9,41 sec.

 

W 07

2.

400m

Maja Witte

1:34,15 Min.

PB

W 07

2.

Weit

Maja Witte

3,00 m

PB

W 07

2.

Ball

Jette Strauß

17,30 m

PB

W 09

2.

Ball

Darlene Priegnitz

30,97 m

PB

W 11

2.

Weit

Sophie Schröder

4,02 m

 

W 14

2.

Weit

Pauline Weiß

4,48 m

PB

WU 18

2.

100m

Julia Kellner

13,70 sec.

 

WU 18

2.

200m

Lena Zimmermann

27,34 sec.

PB

M 07

3.

50m

Silas Meyer

9,83 sec.

PB

M 07

3.

Weit

Silas Meyer

2,72 m

PB

W 05

3.

400m

Leni Meyer

2:38,96 Min.

PB

W 07

3.

50m

Jette Strauß

9,78 sec.

 

W 07

3.

400m

Jette Strauß

1:40,31 Min.

PB

W 07

3.

Weit

Jette Strauß

2,82 m

PB

W 08

3.

50m

Darlene Osinski

9,12 sec.

PB

W 08

3.

Ball

Marlene Kreikemeier

21,30 m

PB

W 09

3.

50m

Darlene Priegnitz

8,61 sec.

 

W 09

3.

400m

Darlene Priegnitz

1:22,62 Min.

PB

W 10

3.

Ball

Carolina Hartmann

40,20 m

PB

W 14

3.

800m

Lea-Marie Laue

2:38,62 Min.

 

WU 18

3.

Diskus

Ronja Weiß

23,32 m

PB