Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 Ehrenamtliche im Sport im Ministerium ausgezeichnet | 4. November 2016 - Haldensleber SC - Leichtathletik

Ehrenamtliche im Sport im Ministerium ausgezeichnet | 4. November 2016

Thomas Döde vom Haldensleber SC geehrt

 

Am vergangenen Mittwoch hat der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, 14 Ehrenamtliche im Sport aus dem gesamten Land ausgezeichnet. Mit dabei war auch Leichtathletik-Trainer Thomas Döde vom Haldensleber Sportclub. Der 54-Jährige ist seit seinem 18. Lebensjahr Übungsleiter und Trainer in der Sportart, die er selbst zuvor als Hammerwerfer erfolgreich betrieben hat. Seither bringt er Mädchen und Jungen die Grundbegriffe der Leichtathletik bei.

 

Thomas Döde (2.v.l.) mit Sportminister Holger Stahlknecht.
Erste Gratulanten im Ministerium für Inneres und Sport waren der
Präsident des Kreissportbundes, Ralf Geisthardt (links)
und der Geschäftsführer Hartmut Baethge (rechts).

 

Gefragt nach seinen Beweggründen, warum er dies ehrenamtlich und auch schon so lange Zeit betreibt, antwortete er, dass es Spaß macht, den Kindern und Jugendlichen etwas beizubringen. Es ist schön zu sehen, wie sich jeder Einzelne entwickelt. Ein Erfolg ist es ja schon, wenn sich jedes Kind persönlich im Sportunterricht durch das regelmäßige Training entwickelt und vielleicht dadurch eine Note besser abschneiden kann.
Aber der Anspruch des Trainers mit der B-Lizenz des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) liegt auch deutlich höher. Das Vordringen seiner Athleten in die Deutsche Spitze, das hat ihn besonders angespornt und auch viel Freude bereitet. Da waren in der Vergangenheit Martin Wischer und Martin Gruszka oder auch Monique Plischke. Mit einem Athleten indes hat es der Mitarbeiter der Stadt Haldensleben ganz weit gebracht, mit Norman Plischke. Die Entwicklung des Speerwerfers, der seit seinem achten Lebensjahr bei Thomas Döde trainiert, war gerade in den vergangenen Jahren enorm. Das sechs bis achtmalige Training mit dem Athleten, die Zusammenarbeit mit Arzt, Physiotherapie, mit einem zusätzlichen Fitnesscoach haben sich ausgezahlt. Die Teilnahmen an 2 Weltmeisterschaften 2015 und 2016 waren herausragende Erfolge. Unzählige Stunden der Freizeit sind hier eingeflossen. Großes Verständnis der Familie – Ehefrau Janett war bei der Ehrung im Ministerium dabei – Unterstützung vom Arbeitgeber und vieles mehr trugen dazu bei, dass Thomas Döde seinem aufwendigen „Hobby“ nachgehen und erfolgreich wirken konnte.
Minister Holger Stahlknecht würdigte mit rührenden Worten das Wirken der Ehrenamtlichen. Es ist eine bedeutende gesellschaftliche Kraft, die hier immer wieder für andere da ist, die ihre Freizeit in den Dienst der Gesellschaft stellt. Ohne das Ehrenamt wäre Deutschland um vieles Ärmer, vieles ist ohne Ehrenamt überhaupt nicht möglich. Der Sportminister bedankte sich für dieses Wirken bei den Anwesenden, die nur ein kleiner Teil und in Vertretung einer großen Zahl Ehrenamtlicher im Festsaal anwesend waren. Holger Stahlknecht forderte dazu auf, dieses Ehrenamt permanent zu stärken und die Leistungen dieser Menschen noch viel mehr als bisher anzuerkennen.