Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/webr/d3/11/54550211/htdocs/plugins/system/t3/includes/menu/t3bootstrap.php on line 88 91 DM Normen bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Haldensleben | 14. Juni 2017 - Haldensleber SC - Leichtathletik

91 DM Normen bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Haldensleben | 14. Juni 2017

Aktive des Landkreises mit 27 Medaillen

DM Normen durch Lembcke, Köchli, Grellmann, Kloß und Kellner

 

Die Leichtathletik-Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende sind Geschichte. Sie werden wohl als geschichtsträchtig in die Annalen des Sachsen-Anhaltinischen Verbandes eingehen. Auch die Verantwortlichen des Ausrichters vom Haldenleber SC zogen eine überragende Bilanz. Vom Leistungsvermögen der Sportlerinnen und Sportler überzeugten sich die stellvertretende Bürgermeisterin der Kreisstadt, Sabine Wendler, der Präsident des Kreissportbundes, Ralf Geisthardt sowie der Beauftragte des Landkreises für Kultur und Sport, Joachim Hoeft.
Das dies so alles am Sonnabend und Sonntag geschehen konnten, ist den mehr als 60 Kampfrichtern und Helfern zu danken. Sie haben zwei Tage mit vollstem Einsatz gekämpft und damit die Voraussetzungen für einen tollen Wettkampf geschaffen. Dies hatte im Vorfeld auch das Team des Waldstadions, das für tadellose Bedingungen gesorgt hat.
An der Qualität der Meisterschaften gibt es wohl kaum Abstriche. Das haben die Verantwortlichen des Verbandes, wie auch die Trainer der beteiligten Vereine unisono bestätigt. Gemessen werden Veranstaltungen an den erzielten Resultaten. Und die waren überragend - vielleicht so gut wie lange nicht.
Insgesamt hat es zwei Normen für die U 18 Weltmeisterschaften in Nairobi gegeben, ein Deutscher Rekord der 4x100m Staffel des SV Halle und einen neuen Landesrekord im Speerwurf der W 15.
Bemerkenswert, das hat es noch nie in dieser Fülle gegeben, es wurden 91 (!) Normerfüllungen von Athleten für die bevorstehenden Deutschen Schüler – und Jugendmeisterschaften gegeben. Damit verbunden ist auch die Zahl neuer Stadionrekorde – die sind im Waldstadion von hoher Qualität - um 24 gestiegen. Auch das hat es seit sehr vielen Jahren nicht mehr gegeben.

 

Start der 4x100m Staffeln -
am Ende sprang für die Sprinter des SV Halle ein Deutscher Rekord heraus

 

Bei dieser hohen Qualität haben die Athleten des Landkreises eine hervorragende Rolle gespielt. Sie haben gezeigt, dass in den tragenden Leichtathletikvereinen eine ausgezeichnete und leistungsorientierte Arbeit geleistet wird.
So hat es in den Entscheidungen in den einzelnen Disziplinen und Altersklassen immer wieder Athleten des Landkreises gegeben, die nicht nur mitgehalten haben, sondern ganz oben auf dem Podest standen. Insgesamt sammelten die Aktiven aus der Börde 27 Medaillen. 15 Mal gab es Gold, 5 Mal Silber und 7 Mal Bronze. Ein ausgezeichnetes Ergebnis, weil die Leistungen auch dem Vergleich in der Deutschen Bestenliste standhalten. Fünf Athleten nutzten die Landesmeisterschaften um dich mit einer Normerfüllung für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.
Über 2000m Hindernis ließ Lukas Lembcke vom SV Kali Wolmirstedt keinen Zweifel daran, den Titel zu gewinnen und die DM-Norm abzuhaken. Immerhin hat Lukas über dieser Distanz schon einmal Bronze bei den Deutschen Meisterschaften erreicht.

 

Lukas Lembcke vom SV Kali Wolmirstedt wurde
Landesmeister über 2000m Hindernis und knackte die DM-Norm

 

Für den SV Blau-Weiß Empor Wanzleben startend kam Leonard Köchli gleich zu zwei Meistertiteln. Zunächst klappte es beim Weitsprung mit persönlicher Bestweite. Tags darauf kam er beim Dreisprung auf tolle 13,26m und knackte in Haldensleben die Norm für die Jugendmeisterschaften in Ulm.

 

Leonard Köchli gewann den Dreisprung mit 13,26m -
Normerfüllung für die Jugendmeisterschaften in Ulm

 

In der M 15 konnte Janne Kloß vom Haldensleber SC über 3000m in 9:46,70 Min. nicht nur den Sieg einfahren. Nach seiner Qualifikation über 800m für die Schülermeisterschaften in Bremen, konnte er auch die 3000m Norm erfüllen.

 

Start-Ziel-Sieg für Janne Kloß (82) über 3000m
und Normerfüllung für die Schülermeisterschaften in Bremen

 

Erstmals mit einem Landesmeistertitel verließ Leon Bahro (HSC) die Wettkampfstätte. Beim Weitsprung der M 12 landete er im letzten Versuch bei 4,86m und gewann Gold.

 

Leon Bahro erkämpft mit 4,86m den ersten Landesmeistertitel im Weitsprung

 

Wie schon im Vorjahr dominierte Leonie Gerike vom Haldensleber SC in der U 20 die Mittelstrecken. Sowohl über 800m (2:22,48 Min.), als auch über 1500m (4:54,11 Min.) holte Leonie den Titel.
In der Altersklasse U 18 holte sich Theresa Staude (HSC) über 1500m in 5:36,73 Min. ihren ersten Einzeltitel bei Landesmeisterschaften.

 

Theresa Staude (95) und Leonie Gerike (86) hier beim Start über 800m

 

Ihre Trainingsgefährtin Lena Zimmermann gewann die 400m in 62,06 sec.

 

Lena Zimmermann (97) wird Landesmeisterin über 400m

 

In der gleichen Altersklasse gewann die 4x400m Staffel des Haldensleber Sportclub in der Besetzung Julia Kellner, Lena Zimmermann, Jennifer Plock und Linett Fauter in 4:31,27 Min. den Meistertitel.
Immer besser in Schwung kommt die HSC-Athletin Julia Kellner. Neben dem Staffelgold gewann sie auch noch den Weitsprung der U 18 mit anständigen 5,26m und den Dreisprung mit Jahresbestweite von 11,70m. Damit schiebt sich Julia in der Deutschen Bestenliste deutlich nach vorn.

 

Landesmeistertitel und Jahresbestweite für Julia Kellner beim Dreisprung

 

Ein souveränes Rennen lief Sophie Albrecht vom SV Kali Wolmirstedt über 800m. Den Start-Ziel-Sieg rundete sie mit Bestzeit von 2:27,19 Minuten und dem Titel ab. Bronze holte sich Sophie von im Hochsprung hinzu.
Vereinskameradin Maike Jacob tat es Sophie in der W 12 gleich. Sie ließ über 800m keinen Zweifel daran den Sieg einzufahren. In 2:31,14 Min. gewann sie Gold. Eine weitere Goldmedaille sicherte sich Maike beim Hochsprung und tollen 1,49m!

 

Start-Ziel-Sieg über 800m für Sophie Albrecht

 

Maike Jacob sicherte sich den Landesmeistertitel über 800m mit deutlichem Vorsprung

 

Bei der männlichen U 20 kam Alexander Schmidt vom SV Kali Wolmirstedt mit dem Speer auf 45,57 m und Platz zwei. Nur wenig Zentimeter fehlten hier am Sieg.
Über 800m der M 14 kam Lenard Gewalt vom Haldensleber SC nach einer starken Leistung auf den Vizemeisterplatz. Er steigerte seine Bestzeit um mehr als vier Sekunden auf 2:14,10 Min. und musste sich dem Sieger um ganze vier Hundertstel beugen.

 

Lennard Gewalt (80) fehlten am Ende vier Hundertstelsekunden am Sieg über 800m

 

Den Vizemeistertitel sicherte sich Linus Köchli vom SV Blau-Weiß Empor Wanzleben im Hochsprung der M 13 mit ordentlichen 1,56m.
Nach sehr langem Verletzungsausfall machte Fränze Grellmann vom HSC ihren ersten Wettkampf seit vielen Wochen. Über 3000 der W 15 lief sie unter diesen Umständen ein glänzendes Rennen. In 11:22,91 Min. wurde sie nach der Hallenserin Momo Wagner nicht nur Zweite, sondern sicherte sich auch die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften im August im Bremen.

 

Fränze Grellmann (87) qualifizierte sich
nach längerer Verletzungspause für die Deutschen Schülermeisterschaften

 

Silber holte sich auch Vereinskameradin Pauline Weiß. Im Dreisprung der W 15 kam sie, nicht ganz fit, auf 10,04m. Bronzemedaillen gab es für Yannik Heine beim Hochsprung der U 18 mit 1,76m und Johann Herms (beide SV Kali) im Weitsprung der M 13 mit 4,85m.

 

Silber für Pauline Weiß im Dreisprung

 

Für den Haldensleber SC gab es weitere Bronzemedaillen durch Lisa Benesch im Speerwurf der U 20 mit 31,29m, Anna Lena Piele im Diskuswurf der W 14 mit 27,35m sowie Janne Kloß über 800m der M 15 und Lea Marie Laue über 3000m der W 15. Lea lief mit 11:51,86 Min. Bestzeit.
Vor den Athleten stehen nun weitere hochkarätige Wettkämpfe. Am 24.06. stehen in Dessau die Mitteldeutschen Schülermeisterschaften bevor. Einen Tag später finden diese Meisterschaften für die Männer und Frauen in Mittweida statt.
Saisonhöhepunkte sind dann die Deutschen Meisterschaften. Während die Jugendmeisterschaften in Ulm stattfinden und bisher mit Lukas Lembcke (SV Kali), Leonard Köchli (Wanzleben) und Julia Kellner (HSC) drei Aktive aus dem Landkreis vertreten sind, haben einige Athleten noch die Chance dazuzukommen.
Die Deutschen Schülermeisterschaften stehen dann am 12. und 13. August in Bremen an. Hierfür haben jetzt die beiden HSC-Athleten Fränze Grellmann und Janne Kloß gebucht.

 

Die Medaillengewinner des Landkreises Börde:

1.

MJ U 20

2000m Hi

Lukas Lembcke

SV Kali Wolmirstedt

6:11,88 Min.

1.

MJ U 18

Weit

Leonard Köchli

Bl.-W. Empor Wanzleben

6,43 m

1.

MJ U 18

Drei

Leonard Köchli

Bl.-W. Empor Wanzleben

13,26 m

1.

M 15

3000m

Janne Kloß

Haldensleber SC

9:46,70 Min.

1.

M 12

Weit

Leon Bahro

Haldensleber SC

4,86 m

1.

WJ U20

800m

Leonie Gerike

Haldensleber SC

2:22,48 Min.

1.

WJ U20

1500m

Leonie Gerike

Haldensleber SC

4:54,11 Min.

1.

WJ U18

400m

Lena Zimmermann

Haldensleber SC

62,06 sec.

1.

WJ U18

1500m

Theresa Staude

Haldensleber SC

5:36,73 Min.

1.

WJ U18

4x400m

Julia Kellner, Lena Zimmermann,

Jennifer Plock, Linett Fauter

Haldensleber SC

4:31,27 Min.

1.

WJ U18

Weit

Julia Kellner

Haldensleber SC

5,26 m

1.

WJ U18

Drei

Julia Kellner

Haldensleber SC

11,70 m

1.

W 13

800m

Sophie Albrecht

SV Kali Wolmirstedt

2:27,19 Min.

1.

W 12

800m

Maike Jacob

SV Kali Wolmirstedt

2:31,14 Min.

1.

W 12

Hoch

Maike Jacob

SV Kali Wolmirstedt

1,49 m

2.

MJ U 20

Speer

Alexander Schmidt

SV Kali Wolmirstedt

45,57 m

2.

M 14

800m

Lenard Gewalt

Haldensleber SC

2:14,10 Min.

2.

M 13

Hoch

Linus Köchli

Bl.-W. Empor Wanzleben

1,56 m

2.

W 15

3000m

Fränze Grellmann

Haldensleber SC

11:22,91 Min.

2.

W 15

Drei

Pauline Weiß

Haldensleber SC

10,04 m

3.

MJ U 18

Hoch

Yannik Heine

SV Kali Wolmirstedt

1,78 m

3.

M 15

800m

Janne Kloß

Haldensleber SC

2:07,06 Min.

3.

M 13

Weit

Johann Herms

SV Kali Wolmirstedt

4,85 m

3.

WJ U20

Speer

Lisa Benesch

Haldensleber SC

31,29 m

3.

W 15

3000m

Lea Marie Laue

Haldensleber SC

11:51,86 Min.

3.

W 14

Diskus

Anna Lena Piele

Haldensleber SC

27,35 m

3.

W 13

Hoch

Sophie Albrecht

SV Kali Wolmirstedt

1,37 m